Skip to Main Content

Kontakt­ketten-Optimierung

Generell empfiehlt sich innerhalb digitaler Werbekampagnen die Abbildung smarter und ganzheitlicher Customer Journeys, da sich die Mediennutzung über unterschiedlichste Kanäle, Endgeräte und Plattformen - kurz: Touchpoints - erstreckt.

Die Aussteuerungsmöglichkeiten kommen dabei in der Regel eher monothematisch zum Einsatz: entweder über einfachstes Remarketing zur Wiederansprache von Nutzern oder über Frequency Capping, das die Kontaktfrequenz deckelt. Das Potenzial ist jedoch weitaus größer.

DATAZULU setzt auf kundenindividuelle Taktiken:

  • Smarte ReMarketing-Taktiken unter Einbezug von Kundendaten: Dem User werden keine bereits gesehenen Produkte anzeigt, sondern idealerweise Komplementär- oder Substitutionsprodukte.
  • Einbezug zeitlicher Faktoren: die Beachtung von Kaufzyklen in der Wiederansprache ist obligatorisch.
  • Effizienter Aufbau der Customer Journey: Die Erstansprache ist via VideoAd am wirkungsvollsten, ein Großformat dient am besten zur erneuten Ansprache, die finale Aktivierung erfolgt am Ende über StandardAds.
Bild: DATAZULU

Optimierung der Customer Journey über unterschiedliche Devices

Die Digitalisierung klassischer Medien wie TV, OOH und Funk hält für die Optimierung der Customer Journey attraktive Optionen bereit:

  • Die Verpixelung analog ausgestrahlter TV-Spots ermöglicht deren Integration in die digitale Customer Journey.
  • Ein Zuschauer mit einem Addressable TV-Endgerät wird als Re-Kontakt wieder identifiziert und gezielt mit ATV-Werbemitteln zur Kontaktintensivierung angesprochen.
  • Im Sinne der Netto-Reichweiten-Maximierung können zudem ausschließlich solche Zielpersonen aktiviert werden, die noch keinen TV-Kontakt hatten.
  • Ebenso lässt sich eine Kommunikationskette, die mit einem ATV-Kontakt auf einem smarten TV-Gerät beginnt, mit Hilfe einer smarten Cross-Device-Lösung über weitere digitale Devices wie Notebook, Tablet oder Handy verlängern und erweitern.
  • Für Shop- oder Filial-Betreiber machen Footfall-Analysen den Kampagnen-Impact auf die Besuche vor Ort nachweisbar. Remarketing-Kontakte können auf dem Mobile Device einer Zielperson ausgespielt werden, wenn diese Person sich in der Nähe des Shops oder der Filiale aufhält.

Weitere Taktiken, wie plattformübergreifende Frequency Cappings, sind ebenfalls möglich.

Extrakt
Der Aufbau geräteübergreifender, digitaler Kontaktketten dient der Abbildung, Begleitung und Optimierung der gesamten Customer Journey. 
Wirkungs-Uplifts aller Kampagnenparameter und starke Sales-Effekte sind das Ergebnis.